Unsere nächsten Veranstaltungen

 

Rheumabus kommt am Mittwoch, 6. Juni 2018, 
von 10.00 bis 17.00 Uhr ins Saarland. 
Station wird sein: Saarbrücken, Trierer Straße 1 (Europagalerie)

Vom 4- bis 8. Juni informieren das Rheuma-Netzwerk Rheuma-VOR, die ACURA Kliniken Rheinland-Pfalz GmbH, die Universitätsmedizin Mainz, die Landesverbände Rheinland-Pfalz und Saarland der deutschen Rheuma-Liga und der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew gemeinsam im Rahmen der Rheumabus-Tour an verschiedenen Stationen in Rheinland Pfalz und im Saarland über frühe Erkennung von Rheuma und aktuelle Behandlungsmöglichkeiten.

Schirmherrin der Rheumabus-Tour und von Rheuma-VOR ist in diesem Jahr erneut die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler.

„ Steife Gelenke und schmerzende Knochen quälen in Deutschland etwa 9 Millionen Menschen.

Betroffen sind Junge und Alte sowie Frauen und Männer – Rheuma hat viele Gesichter und ist oft schwer zu erkennen“, so Univ. Prof. Dr. Andreas Schwarting, Projektleiter von Rheuma-VOR. 
„ Wenn die Krankheit aber früh festgestellt und behandelt wird, lässt sich bei vielen Betroffenen der Krankheitsverlauf positiv beeinflussen und die Lebensqualität erhalten. Durch koordinierte Kooperation zwischen Haus-und Fachärzten sowie Patienten will Rheuma-VOR die Frühdiagnose und fachgerechte Behandlung entzündlich-rheumatischer Erkrankungen optimieren. Die Rheumabus-Tour eröffnet Jahr für Jahr die Möglichkeit Menschen vor Ort direkt auf das Thema „ Früherkennung bei Rheuma „ aufmerksam zu machen, mit Betroffenen in Kontakt zu kommen und Informationen aus erster Hand zu erhalten.

Zum ersten Mal auf dieser Tour erfolgt eine Innovative Diagnostik mit dem HandScan.

Auch mit Screening-Fragebogen, Rheuma-Schnelltest und einem hochmodernen „ HandScan “ will die diesjährige Rheumabus-Tour zu einer möglichst frühen Diagnose und optimale Therapie beitragen. Der Scanner ermöglicht es, einen Blick in die Fingergelenke zu werfen und so Gelenkentzündungen bei Rheumapatienten zu entdecken und den Krankheitsverlauf zu verfolgen. 

Herzlich eingeladen zum Besuch des Rheumabusses sind alle, die mögliche Frühzeichen bei sich entdecken. Jene, die bereits die Diagnose Rheuma erhalten haben, informiert das Team aus Ärzten und Therapeuten über aktuelle Entwicklungen in der Therapie und Rehabilitation ebenso wie über einfache Hilfsmittel und Bewegungsübungen, die das Leben erleichtern. 

Machen Sie von dem kostenlosen Angebot Gebrauch und informieren Sie sich.

 

In Zusammenarbeit mit der Rheuma-Liga Rheinland-Pfalz können Sie auch in diesem Jahr an verschiedenen Seminaren teilnehmen

 

Rheuma-Liga vor Ort

In unseren Arbeitsgemeinschaften, die im ganzen Saarland verteilt liegen, erhalten Betroffene wohnortnah konkrete Hilfen, um mit Schmerzen, Behinderungen und veränderten Lebensumständen infolge Krankheit besser fertig zu werden.

Warum Patientenschulung ???

Patienten mit rheumatischen Erkrankungen (chronische Schmerzen) bedürfen einer umfassenden, interdisziplinären Versorgung. 
Die Patientenschulung ist hierbei als Baustein zu sehen, der dazu dient, Patienten zu einem besseren Selbstmanagement zuführen. 
Sie verfolgt neben der Wissensvermehrung eine Verbesserung der Körperwahrnehmung, eine günstige Beeinflussung von Einstellungen, Selbstwirksamkeitserleben und krankheits- bzw. gesundheitsbezogenem Verhalten.
undefinedmehr

Hallo, wir suchen Sie,

die Patienten als Partner in der medizinischen Ausbildung. Eine Partnerschaft, die innerhalb der Dt. Rheuma-Liga seit Jahren gepflegt wird. 
Was ist das Ziel dieses Patient Partner Programms ?
Als Patient Partners stellen Sie sich kurz vor und schildern ihre ganz persönliche Geschichte mit der rheumatischen Erkrankung: 

  • wie die Krankheit ausgebrochen ist
  • wann sie diagnostiziert wurde 
  • welche Behandlungen Sie schon hinter sich haben 
  • wie es Ihnen im Moment geht
  • welche Medikamente Sie einnehmen und
    welche Einschränkungen die Erkrankung im alltäglichen Leben mit sich bringt.

Sie zeigen in einer kleinen Gruppe, wie eine Untersuchung mit einem Patienten mit Verdacht auf eine rheumatische Erkrankung sinnvoll erfolgen kann. Für den Patienten bietet sich die Chance, eine positive und wichtige Rolle zu übernehmen und in der rheumatologischen Versorgung etwas zu verbessern. Gerne laden wir Sie gemeinsam zu einem Gespräch nach Saarbrücken ein, um mit Ihnen die Einzelheiten zu besprechen. Geben Sie uns mit Ihrer Zusage die Chance, weiterhin erfolgreich für die Gemeinschaft der an Rheuma erkrankten Menschen tätig zu sein.

Telefon : 0681- 33271 
Email: drl.saar@t-online.de

Aktuelle Pressemitteilungen aus dem Bundesverband

Mehr
 

Geschäftsstelle

Deutsche Rheuma-Liga Saar e. V.

Schmollerstraße 2b
66111 Saarbrücken
Tel: 0681 - 332 71
Fax: 0681 - 332 84

undefinedDRL.Saar@t-online.de

Öffnungszeiten
Mo-Fr: 8.00 14.00 Uhr

Online-Spende

Zur Förderung der vielfältigen Aufgaben der Rheuma-Liga Saar e.V.


Kooperationspartner

Berufsakademie für Gesundheits- und Sozialwesen Saarland

Konrad Zuse Str. 3a

66115 Saarbrücken



 
Unterstützen Sie uns!
Werden Sie Mitglied!