12.11.2018

Früherkennung bei Rheuma: Deutsche Rheuma-Liga verleiht Herta-Seebaß-Medienpreis 2018 in Berlin

Bonn, den 12.11.2018. Die Deutsche Rheuma-Liga hat am vergangenen Freitag in Berlin zum zehnten Mal den Herta-Seebaß-Medienpreis verliehen. In diesem Jahr ging die Auszeichnung an Stephanie Kowalewski (Deutschlandfunk Kultur) und Ulrich Kraft (Focus Gesundheit) für die Beiträge „Rheuma – Volkskrankheit mit 100 Gesichtern“ und „Ein Wettlauf mit der Zeit“.

Herta-Seebaß-Medienpreis 2018

(v.l.n.r.) Dr. Karsten Graudenz (Pfizer Deutschland GmbH), Ulrich Kraft (Preisträger), Stephanie Kowalewski (Preisträgerin), Rotraut Schmale-Grede (Präsidentin Deutsche Rheuma-Liga). Bildquelle: Deutsche Rheuma-Liga/ Kirsten Kofahl, Abdruck erlaubt.

Die neunköpfige Jury, bestehend aus Journalisten, Medizinern, Betroffenen und Verbandsmitgliedern vergab in diesem Jahr zwei Preise zu je 2.500 Euro. „Beiden Preisträgern ist es gelungen das Thema Frühdiagnose bei Rheuma sachlich korrekt, umfassend und gleichzeitig spannend und emotional darzustellen. Dazu haben sie die Mittel ihres Genres, Radio und Print-Magazin, in journalistisch hervorragender Weise genutzt“, erklärte Laudator Jochen Niehaus, Chefredakteur von FOCUS-GESUNDHEIt. Insgesamt haben 17 Journalistinnen und Journalisten aus den Sparten Print, Hörfunk, TV und Online ihre Beiträge eingereicht.

Bei Rheuma immer rechtzeitig reagieren  
„Unser Medienpreis-Thema `Rheuma – rechtzeitig reagieren´ benennt eines unserer größten Probleme: Für die Betroffenen muss eine rechtzeitige medizinische Versorgung gewährleistet werden können. Das ist oft nicht leicht, weil es zu wenige Rheumatologen gibt. Und dieser Mangel ist immer noch ein Grund für die verspätete Diagnose. Bei einer rechtzeitig einsetzenden Therapie sind die Chancen, dass die Rheuma-Erkrankung zum Stillstand kommt, erheblich höher. Die Deutsche Rheuma-Liga setzt sich konsequent für die Verbesserung der Versorgungssituation in Deutschland ein“, erklärte Rotraut Schmale-Grede, Präsidentin der Deutschen Rheuma-Liga vor 150 Gästen im Victor´s Residenz-Hotel in Berlin. Mit dem Medienpreis gedenkt der Verband auch Herta Seebaß, seiner 2003 verstorbenen Ehrenpräsidentin. Stifter des Preisgeldes und Sponsor der Veranstaltung ist die Pfizer Deutschland GmbH.

Deutsche Rheuma-Liga
Die größte deutsche Selbsthilfeorganisation im Gesundheitswesen informiert und berät Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen, bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 300.000 Mitgliedern tritt für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Hintergrundinformationen


Ansprechpartnerin:

Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband e.V.
Annette Schiffer | Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Maxilimianstraße 14
53111 Bonn
Tel.: 0228 - 766 06-11
E-Mail: schiffer(at)rheuma-liga.de
Twitter: https://twitter.com/DtRheumaLiga

 
 
Unterstützen Sie uns!
Werden Sie Mitglied!